FANDOM


Arendelle ist der Name des Königreichs in der Die Eiskönigin - Völlig unverfroren-Filmreihe.

HintergrundBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Die ältesten Herrscher in Arendelle waren Elsas und Annas Eltern. Elsa ist die älteste Tochter und wurde daher zur Nachfolgerin nach ihrem Tod.

Nachdem bekannt wurde, dass Elsa magische Kräfte besitzt, wurden die Tore des Schlosses von Arendelle für dreizehn Jahre geschlossen, um Elsa zu beschützen und ihr Zeit zu geben die Kräfte zu meistern. Gegen Ende dieser Zeit kamen der König und die Königin während einer Schiffsfahrt ums Leben.

Während Elsas Krönungstag setzte Elsa ihre Kräfte frei und versetzte Arendelle so in den Winter und verließ das Königreich und floh auf den Nordberg. Während Elsas Abwesenheit übernahm Anna ihre Pflichten, welche sie an Hans abgab, als sie sich auf die Suche nach ihrer Schwester machte.

Hans versuchte jedoch die Macht an sich zu reißen und versuchte Elsa zu töten. Jedoch konnten die beiden Schwestern seine Auflehnung unterdrücken und verbannten ihn aus Arendelle.

ZeitalterBearbeiten

Das Jahr in welchem Jahr Die Eiskönigin - Völlig unverfroren spielt ist 1839 und der Monat ist vermutlich Juli. Auf einer Karte, die in Die Eiskönigin: Party-Fieber zu sehen ist, sieht man, dass Anna im Juli 1840 19 geworden ist. Da Anna aber in Die Eiskönigin - Völlig unverfroren noch 18 ist, kann man davon ausgehen, dass der Film im Juli 1840 spielt.

SchauplätzeBearbeiten

  • Arendelles Schloss
  • Arendelles Kapelle
  • Das Dorf: Das Dorf ist außerhalb der Haupttore von Arendelles Schloss und liegt am Hafen.
  • Berge: Um das Dorf herum liegen eine Reihe von Berge unter welchen sich auch der Nordberg befindet.

QuellenBearbeiten

NavigationBearbeiten