FANDOM


Gundel Gaukeley (auf amerikan/engl. Magica de Spell) ist eine Hexe, die 1961 von Carl Barks als Gegenspielerin zu Dagobert Duck in die Disney-Welt von Entenhausen eingeführt wurde.


Gundel Gaukeley
180px-Gundel
Gundelgaukeleyfp0

Gundel Gaukley

Spezies: Ente
Rolle: Hexe
Geschlecht: Weiblich
Adresse: In der Nähe des Vesuv-Vulkans

Gundel Gaukeley ist eine Hexe, die am Rande des Vesuvs in ihrer Hütte lebt. Sie besitzt einen recht intelligenten Raben namens Nimmermehr als Haustier.


Gundel versucht regelmäßig Dagoberts Glückszehner zu stehlen, um ihn für ihre bösen Zaubereien zu benützen.

Dagoberts Spione Schlapphüte bewachen sie Tag und Nacht (un-)auffällig aus einiger Entfernung. Obwohl Gundel längst von ihrer Präsenz weiß, macht sie sich keine Sorgen, da die zwei Bewacher nicht gerade die fähigsten sind.

Ihr Hauptlebensziel ist das Ergreifen von Dagoberts Glückszehner, den sie zu einem Amulett umschmelzen will, das sie laut alten Legenden zur mächtigsten Person der Welt machen soll.

Dafür greift sie zu den verschiedensten Tricks, zum Beispiel magischen Tunneln, Zauberstäben, Zaubersprüchen und Tränken, und anderen Zauberhilfsmitteln

CharakterBearbeiten

Gundel ist sehr stur und eigensinnig. Sie kann auch sehr schnell wütend und aufbrausend werden, vor allem weil sie sehr ungeduldig ist.

Sie ist recht tollpatschig  und da sie es nie schafft, Dagobert den Glückszehner zu stehlen, gilt sie für die anderen Hexen als Verliererin.

Sie erinnert in ihrem Äußeren an ....

(Morticia Adams - Adams Family)

BilderBearbeiten

Tarnung, andere Namen Bearbeiten

  • Gundula aus der abs.
  • ......
  • ......

weblinks zu Videos Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki