FANDOM


Nick Wilde  (voller Name Nicholas Piberius Wilde) ist einer der Protagonisten im Film Zoomania.

BeschreibungBearbeiten

Nick Wilde ist ein kleinkrimineller Fuchs, welcher seinen Lebensunterhalt mit Eisverkauf verdient. Als er zum ersten Mal der neuen Polizistin Judy Hopps begegnet, kann er sie tatsächlich auch hinter das Licht führen. Diese verärgert der Vertrauensmissbrauch sehr, doch schnell merkt sie, wie sie Nicks Können und Wissen für sich gewinnen kann, indem sie ihn austrickst. Nick unterstützt die Häsin von da an mehr oder weniger gegen seinen Willen bei ihren Ermittlungen.

HintergrundBearbeiten

Nick bekommt seine Pfadfinder-Uniform

Nick bekommt seine Pfadfinder-Uniform.

Nick kommt aus einfachen Verhältnissen. Er ist bei seiner Mutter aufgewachsen (sein Vater wurde nie erwähnt). Als Kind träumte er davon den Pfadfindern beizutreten. Als er acht oder neun Jahre alt war, raffte seine Mutter genügend Geld zusammen, um ihm eine nagelneue Uniform zu kaufen. Als er mit seinen „Freunden“ das Aufnahmeritual durchführen wollte, hielten sie ihn fest und legten ihm einen Maulkorb an, da sie einem Fuchs nicht vertrauen wollten. Nick rannte daraufhin weinend raus und schwor sich, dass er niemals anderen zeigen wird, dass er verletzlich ist. Basierend auf diesem Ergebnis beschloss Nick das zu tun, was die Welt von einem Fuchs erwartet. Er ist Kleinkrimineller und führt fragwürdige Geschäfte.

Nick und Finnick bei der Arbeit

Nick und Finnick bei der Arbeit.

Während seiner Laufbahn als Kleinkrimineller und Trickbetrüger trifft Nick auf Mr. Big dem gefürchtetsten Gangsterboss von Zoomania. Mr. Big vertraute ihm, nahm ihn in sein Haus auf und seine Großmutter machte ihm zu Essen. Jedoch missbrauchte Nick dieses Vertrauen, als er Mr. Big einen sehr teueren Teppich verkaufte, der fälschlicherweise aus dem Fell eines Stinktier-Hintern gewebt war. Gekränkt dadurch verbannte Mr. Big ihn aus seinem Haus auf dass er sich nie wieder Blicken lassen solle. Würde Nick jedoch wiederkehren, würde Mr. Big ihn „kalt machen“ (seine Redensart für: „In Eiswasser ertränken“).

Zu Beginn des Films wirkt Nick so, als hätte er ein gutes Leben. Er gibt an, dass er 200$ am Tag verdiene, seitdem er 12 Jahre alt war, was jedoch eine fragwürdige Aussage ist. Er arbeitet oft mit dem Wüstenfuchs Finnick zusammen, beide ziehen zusammen ihre Geschäfte ab.

BeziehungenBearbeiten

Judy HoppsBearbeiten

Nick Wilde macht sich über Judy Hopps lustig

Nick Wilde macht sich über Judy Hopps lustig

Bei einem seiner Vorhaben trifft er zum ersten Mal auf Judy, eine Politesse, die ihm sogar unfreiwillig hilft. Schon bald stellt sie ihn wütend zur Rede, was ihn allerdings wenig beeindruckt. Er hält recht wenig von einem Hasen als Polizistin und zeigt ihr das auch. Seit einem Erlebnis in seiner Kindheit, wobei man ihm wegen seiner Abstammung nicht vertraute, glaubt er zu wissen, dass man sich so benehmen soll, wie man es von ihm als Fuchs erwarten würde. Dementsprechend will er auch Judy zu dieser Ansicht bringen, "dass man nur sein kann was man ist".

Umso mehr überraschter ist er, als sie ihn mithilfe eines Aufnahmegeräts hereinlegt und ihn zwingt, ihr bei einem Auftrag zu helfen. Wütend hilft er ihr, lässt aber keine Möglichkeit aus, ihr den Auftrag zu vergraulen. Judy scheint aber schlauer als gedacht, tiefe Bewunderung in ihm weckt.

Judy rettet Nick das Leben

Judy rettet Nick das Leben.

Kurz darauf rettet Judy ihm das Leben, was ihn stark berührt. Daraufhin setzt er sich sogar vor ihrem Chef für sie ein und schafft es, dass Judy weiter ermitteln darf. Als sie sich bedanken will, erzählt er von seiner Kindheit und meint, dass sie den Anderen nie zeigen dürfe, dass sie verletzlich ist was tiefe Emotionen in ihm hervorruft. Um aus dem Gefühlschaos herauszukommen, albert er herum und stößt prompt auf die nächste Fährte.

Im Verlauf des Falls hilft er Judy freiwillig und neckt sie viel. Nach dem Lösen des Falls fragt Judy ihn vor einem Interview, ob er Polizist und ihr Partner werden wolle, was Nick tief berührt. Mit einigen Tipps von Nick meistert Judy das Interview und äußert sich zum ersten Mal über die gefundenen, merkwürdigen Tiere und führt ihre brutale Veränderung auf die Raubtiergene zurück. Nick, der als Fuchs ebenfalls zu den Raubtieren zählt, wird verärgert auf Judy und fragt sie, ob sie Angst habe, er könnte sie anfallen. Judy gibt ihm keine richtige Antwort und meint nur, er sei "nicht so ein Raubtier". Daraufhin gesteht er, dass er das Anti-Fuchs-Spray, das Judy immer bei sich trägt, schon bei ihrer ersten Begegnung gesehen habe und erschreckt sie, indem er die Zähne fletscht. Als Judy trotz seiner Erwartungen ängstlich zusammenzuckt und reflexartig das Holster des Sprays öffnet, wendet er sich mit Schmerz in den Augen ab und meint, dass sie besser kein Raubtier mehr als Partner haben sollte. Er hatte gehofft, dass Judy nicht nur den Fuchs in ihm sehe, das wirklich mal jemand an ihn glauben würde und verlässt sie verletzt.

Nick tröstet Judy

Nick tröstet Judy.

Längere Zeit später sucht Judy ihn auf und bittet ihn weinend, ihr bei der erneuten Aufnahme des alten Falls zu helfen da sie eine neue Spur habe, danach könne er sie wieder hassen. Belustigt über ihre Ansicht, er hätte sie gehasst, kehrt er ihr den Rücken zu und nimmt ihr Gespräch auf, das er dann zum Zeichen seiner Versöhnung abspielen lässt. Glücklich heult Judy sich mit dem Kopf an ihn gelehnt aus, was ihm deutlich macht, dass sie nichts für ihre angeborene Angsthaltung konnte, und sie ihm doch vertraut. Gewohnt lässig versucht er seine Rührung zu überspielen, was ihm jedoch nicht komplett gelingt.

Während des Falls beeindruckt Judy's Kraft und Geschick ihn stark, sodass er Polizist und Judy's Partner wird, wobei er sie immer wieder liebevoll aufzieht.

GalerieBearbeiten

NavigationBearbeiten


Zoomania Logo
Medien

Film: Zoomania
Soundtrack: Zoomania (Soundtrack)

Charaktere

Judy Hopps | Nick Wilde | Finnick | Chief Bogo | Bürgermeister Lionheart | Benjamin Clawhauser | Bellwether | Yax | Flash | Mr. Big | Koslov | Fru Fru | Mr. Otterton | Mrs. Otterton | Herzog von Pitzbühl | Bonnie und Stu Hopps | Mr. Manchas | Gazelle | Peter Moosebridge | Jerry Jumbeaux Jr. | Gideon Grey | Doug (Zoomania) | Dr. Badger | Priscilla | Oryx und Kudu Radaumacher | Dharma Armadillo | Swinton

Orte

Zoomania | Sahara Square | Savanna Central | Tundratown | Bunnyburrow | Little Rodentia | Amazonas-Viertel | Zoomania Police Department | Department of Mammal Vehicles | Jumbeaux's Café | Zoomania-Polizei-Akademie | Grand Pangolin Apartments | Mystic Springs Oasis | Cliffside Asylum | Wild Times | Herzog von Pitzbühls Stand

Objekte

Pfote am Stil | Jumbo-pop | Könige der Nacht | Karottenstift

Songs

Try Everything

Anderes

Liste der Spezien aus Zoomania