FANDOM


Gaston Gesicht
Wie kannst du so was lesen, da sind keine Bilder drin?Gaston zu Belle

Dieser Artikel braucht ein Bild oder mehrere Bilder. Du kannst dem Disney Wiki helfen und die gewünschten Bilder hochladen und im Artikel einfügen. Mehr Informationen findest du auf DW:B.


Pocahontas ist die Protagonistin im Film Pocahontas sowie in Pocahontas 2 – Die Reise in eine neue Welt. Sie ist die erste Disney Prinzessin, die auf einer realen Person basiert.

Hintergrund Bearbeiten

Pocahontas ist Mitglied eines Indianerstamms und die Tochter des Indianerhäuptlings Powhatan.

Obwohl die junge Indianerin dem großen Krieger Kokoum versprochen wurde, geht sie andere Wege und verliebte sich in den Engländer John Smith. Dieser ist gerade im Auftrag von John Ratcliffe auf Erkundungstour, mit dem Ziel, das aus ihrer Sicht rückständige Land auszubeuten und die Neue Welt für ihre eigene Zwecke zu nutzen.

Pocahontas versucht John Smith ihr Verständnis von der Natur zu vermitteln doch bald merkt sie, dass er ganz andere Ansichten hat. Kurz darauf geraten die amerikanischen Ureinwohner und die englischen Kolonisten auf Grund ihrer unterschiedlichen Interessen und Ansichten aneinander. Pocahontas versucht zwischen den beiden Parteien zu vermitteln und schafft es, die Auseinandersetzung zu schlichten. John Smith kehrt zurück nach London, womit sich ihre Wege trennen.

Später, im zweiten Teil, macht Pocahontas sich weiterhin zur Aufgabe den Frieden zwischen den Weißen und den Indianern zu bewahren, als sich erneut ein Krieg zwischen den beiden Völkern anbahnt.

Der junge Diplomat John Rolfe reist in die Neue Welt, um eine Auseinandersetzung zu verhinden. Als sich Pocahontas und Rolfe kennenlernen können sie sich nicht besonders gut leiden. Trotzdem reist die Häuptlingstochter zusammen mit ihm als Botschafterin nach London. Nach anfänglichen Ungereimtheiten zwischen den beiden entstehen mit der Zeit doch Gefühle zwischen Pocahontas und Rolfe, die zu einer starken Liebe heranwachsen.

Persönlichkeit Bearbeiten

Pocahontas ist eine sehr spirituelle Persönlichkeit, die in Verbindung mit den Geistern der Natur steht. Sie besitzt eine tiefe Naturverbundenheit, sieht alle Lebewesen als ihre Brüder an und behandelt die Umwelt stets mit Respekt und Vorsicht. Die junge Indianerin ist äußerst friedliebend, so will sie um jeden Preis einen Krieg verhindern. Ihre Hilfsbereitschaft zeigt sie jedem in ihrer Umgebung, egal ob Mensch, Tier oder Pflanze. Sie ist äußerst neugierig und verspielt und erforscht alles in ihrer Umgebung. Sie ist sehr freiheitsliebend und möchte am liebsten selbst über ihr Leben bestimmen.

Die junge Frau verbringt gerne viel Zeit in der Natur, gemeinsam mit ihren tierischen Freunden. Sie liebt es, durch die Wälder zu streifen und mit den Lebewesen der Wildnis etwas zu unternehmen. Pocahontas erkundet gerne Unbekanntes und erfährt mit großem Interesse Neues. Sie liebt ihre Umwelt und würde alles tun, um sie zu beschützen. Auch die Tiere und Pflanzen in ihrer Umgebung, die sie Brüder nennt, liegen ihr sehr am Herzen. Besonders wichtig sind ihr ihr Volk und der Frieden zwischen diesem und den fremden Siedlern. Sie hat bereits ihr Leben riskiert, um diesen zu erreichen. Sie wünscht sich dauerhaften Frieden und eine noch bessere Kommunikation zwischen den beiden Gruppen. Auch ihr weiteres Leben möchte sie diesem Ziel widmen. Sie trägt stets eine Halskette von ihrer Mutter mit sich und scheint sie nie abzulegen. Ihre Verbindung mit den Geistern in ihrer Umgebung ermöglichen es ihr, fremde Sprachen zu verstehen und auch in dieser zu kommunizieren. Zu ihren größten Errungenschaften gehört das Verhindern eines verhängnisvollen Krieges und das Schaffen von Frieden zwischen zwei Völkern.

Vergangenheit Bearbeiten

Über ihre Mutter ist nichts bekannt, da sie wohl schon verstorben ist. Anders als in der wahren Geschichte, verlieben sich John Smith und Pocahontas ineinander. Pocahontas und John Smith stehen zwischen den Fronten des Krieges, da John Smith seine Männer Gold erwarten, dieses Pocahontas ihr Volk jedoch nicht besitzt, nicht mal geläufig ist.

Am Ende erschießt Thomas, einer von John Smith seiner Männer auf Kocoum, den Pocahontas erst heiraten sollte, bevor sie sich in John Smith verliebte. John Smith nahm die Schuld auf sich, was zum Todesurteil von ihm führte. Vor den Männern John Smith's wollte man ihn töten, was Pocahontas verhinderte, indem sie sich vor ihn warf. Eines führte zum anderen, Radcliff schoss auf den Häuptling, doch durch eine Heldentat bekam John Smith den Schuss ab.

Schweren Herzens mussten Pocahontas und John Smith sich trennen, damit John Smith in seine alte Welt kehren konnte, damit er überlebte.

Die reale Person Bearbeiten

Wie oben schon erwähnt, gab es Pocahontas wirklich. Sie wurde ca. 1959 in Virginia geboren und war die Tochter des Häuptlings der Powhatan-Stämme. Die Region in der die Powhatans lebten, war die erste, in die sich mit dem Ort "Jamestown" englische Kolonialisten dauerhaft ansiedelten. Pocahontas wollte ein friedliches Leben zwischen den beiden Völkern und half ihnen bei der Nahrungssuche. Des Weiteren soll sie den Engländer John Smith gerettet haben, als dieser von den Powhatans gefangen genommen wurde und hingerichtet werden sollte.

Nach kurzzeitigem Frieden zwischen den beiden Völkern, brach ein neuer Konflikt aus, nachdem John Smith aufgrund einer Verletzung zurück nach England fuhr. Pocahontas wurde von den Engländern entführt und zur Christin getauft.

Die junge Indianerin fuhr nach England und heiratete den Tabakpflanzer John Rolfe. Die Hochzeit der Beiden war die erste offizielle Verbindung zwischen einen Europäer und einer nordamerikanische Indianerin. 1615 wurde ihr gemeinsamer Sohn Thomas geboren. Am englischen Hof hatte Pocahontas einen guten Stand und wurde wie eine (Indianer)Prinzessin behandelt. 1617 starb die Häuptlingstocher im jungen Alter.

Quellen Bearbeiten