FANDOM


Disney icon

Sven ist ein vorgestellter Artikel, was bedeutet, dass dieser Artikel zu den besten Artikeln des Disney Wikis zählt. Wenn du einen Weg siehst diese Seite zu verbessern oder zu aktualisieren, ohne die vorherige Arbeit der Community zu verlieren, dann zögere nicht dies zu tun.


Sven ist ein Nebencharakter im Film Die Eiskönigin - Völlig unverfroren, ein Rentier und der beste Kumpel von Kristoff. Er hat auch Auftritte in den Kurzfilmen Die Eiskönigin: Party-Fieber und Die Eiskönigin: Olaf taut auf, die Teil der Die Eiskönigin - Völlig unverfroren-Reihe sind.

HintergrundBearbeiten

Sven ist das treu ergebene Rentier und stets der Begleiter von Kristoff. Die beiden wurden in jungen Jahren von den Trollen adoptiert und wurden von ihnen aufgezogen. Sven wurde, laut einer Dokumentation über „Die Eiskönigin“, in frühen Jahren von Kristoff gerettet und weicht seitdem nicht mehr von seiner Seite. Obwohl Sven nicht sprechen kann, versteht Kristoff ihn meistens durch seine Handlungen.

Sven ist der in der Gruppe, der den Zusammenhalt fördert. Er überredet Kristoff immer wieder weiter zu machen und nicht aufzugeben, z.B. als Kristoffs Schlitten zerstört wurde und dieser Anna nicht mehr helfen wollte überzeugte er Kristoff, Anna weiterhin bei der Suche nach Elsa zu helfen. Zudem scheint Sven eine Vorliebe für Karotten zu haben, weshalb er häufig versucht Olaf's Karottennase zu fressen. Olaf denkt jedoch dadurch das Sven ihn mag, was er in Warheit zwar auch tut, aber meist hat er es auf Olaf's Karottennase abegesehen

PersönlichkeitBearbeiten

Obwohl Sven ein Rentier ist, hat er das Herz eines Hundes, da er immer loyal und spielerisch gegen über Kristoff ist. Sven ist für Kristoff ein unterstützender bester Freund, der auch oft Kristoff berät, wie er Dinge zu tun hat, wenn er egoistisch oder nicht nach seinem Herz handelt. Um das zu erreichen, setzt Sven oft seinen dramatischen Blick ein, der dem eines Hundes ähnelt, der etwas von seinem Besitzer möchte. Sven ist, was das angeht, sehr sturr und gibt nicht Ruhe bis Kristoff das richtige tut. Das führt manchmal zu Konflikten, die aber auch schnell wieder vergessen sind.

Sven lässt sich sehr leicht von anderen Dingen wie zum Beispiel Schneeflocken ablenken. Das führt oft zu kleinen Missgeschicken wie das verwickeln seines Geweihs oder das Einfrieren seiner Zunge. Durch sein kindischen Verhalten versteht er sich gut mit Olaf, der öfter mal ähnlich wie er tickt. Aufgrund dieser Verhaltenszüge verhält sich Kristoff ihm gegenüber wie ein Vater und war auch schon sehr genervt von Olaf, als dieser mit Sven wie ein kleines Kind geredet hat.

Trotz allem kann Sven auch eine ernste Seite haben, wenn dies die Situation erfordert. Während des Winters in Die Eiskönigin - Völlig unverfroren, machte er sich auf den Weg auf den Nordberg trotz des starken Schneefalls und des Schneesturms. Dabei zögerte er nicht einen Moment und zeigte auch keine Anzeichen von Angst. Außerdem ist er schnell genervt von unpassenden lustig gemeinten Kommentare, wie die von Kristoff in Die Eiskönigin: Olaf taut auf, als er versucht die Notlage von Olaf zu erklären. Wenn dies der Fall ist, sieht er genervt zu dieser Person.

AuftritteBearbeiten

Die Eiskönigin - Völlig unverfrorenBearbeiten

Junger Kristoff und Sven

Junger Kristoff und Sven.

Als Kristoff und Sven noch jung waren, verbrachten sie ihre Zeit mit Eissammlern. Während einer Nacht bemerkten die beiden wie die königliche Familie zu dem Tal der lebenden Felsen eilten, wo die Trolle leben. Durch ihre Neugier angeregt, folgten die beiden ihnen und beobachteten, was die königliche Familie machte. Als die königliche Familie wieder weg ist, werden die beiden vom Troll Bulda gefunden, welche die beiden direkt adoptiert. Jahre später als Elsa gekrönt werden soll, sind die beiden Freunde auch im Dorf und beobachten wie die ganzen Könige und Adeligen aus den Nachbarländern kommen. Sie selber besuchen jedoch keine dieser Feiern, da diese vermutlich nur für geladene Gäste sind.

Kristoff und Svens Duett

Kristoff und Svens Duett.

Etwas später am Abend werden die Kräfte von Elsa entdeckt. Das veranlässt sie das Königreich zu verlassen, um alle vor ihren Kräften zu beschützen. Jedoch versetzt sie bei ihrer Flucht versehentlich Arendelle in den Winter. In der nächsten Nacht, will Kristoff Werkzeug für seine Reisen sowie Karotten für Sven bei Oaken kaufen. Jedoch wird er rausgeschmissen, weil er Oaken als Gauner bezeichnet. Deshalb hat er für Sven keine Karotten, was diesen nicht sonderlich erfreut. Sie entscheiden im Stall bei Oakens Hütte zu schlafen, wo Kristoff das Lied Rentiere sind besser als Menschen singt. Auf einmal taucht Prinzessin Anna auf, die die Werkzeuge für Kristoff und die Karotten für Sven gekauft hat, welche Kristoff nicht kaufen konnte. Sie fragt die beiden, ob sie sie auf den Nordberg bringen können, um ihre Schwester zu finden. Kristoff stimmt dem aber erst zu nachdem sie ihnen die gekauften Waren als Bezahlung anbietet. Sven ist mehr als glücklich ihr zu helfen und gemeinsam ziehen sie noch in der gleichen Nacht los. Sie werden schon bald von Wölfen angegriffen, welchen sie gerade so entkommen können. Kristoff weigert sich danach Anna weiter zu helfen. Jedoch kann Sven ihn überzeugen ihr weiter zu helfen, weil er Anna nicht alleine lassen möchte, da sie sonst sterben würde.

Sven und die anderen treffen Olaf

Sven und die anderen treffen Olaf.

Später treffen die drei einen fröhlichen Schneemachen, der von Elsa zum Leben erweckt wurde und Olaf heißt. Sven versucht direkt die Karotte von Olaf zu essen, was Olaf jedoch mehrere Male verhindert. Er bietet den drei an sie zu Elsas Eispalast zu führen. Schon bald finden sie den Eispalast. Allerdings kann Sven die Treppen nicht aufsteigen. Deshalb sagt ihm Kristoff, dass er vor den Treppen auf ihn warten soll. Als die anderen zurückkehren, werden sie von Marshmallow, einem großen Schneemonster, verfolgt. Während der Verfolgungsjagd fällt Kristoff auf, dass Elsa Anna verflucht hat. Deshalb macht sich die Gruppe auf den Weg in das Tal der lebenden Felse. Sie erfahren von Pabbie, dem König der Trolle, dass Anna zu Tode erfrieren wird, wenn sie keinen Akt von wahrer Liebe ausführt.

Sven diskutiert mit Kristoff

Sven diskutiert mit Kristoff.

Die Gruppe reitet auf Sven zurück nach Arendelle, damit Anna einen Kuss wahrer Liebe von ihrem Verlobten Hans erhalten kann. Sie wird am Schloss von Hofbeamten in Empfang genommen. Das führt dazu, dass Sven und Kristoff sich zurück auf ihren eigentlichen Weg machen, da Kristoff glaubt, dass er nun nicht mehr helfen kann. Deshalb machen sich die beiden zurück auf den Weg in die Berge, wo Sven auf einmal versucht Kristoff davon zu überzeugen, dass sie umkehren sollen. Sven ist nämlich der Meinung, dass es nicht richtig ist, was Kristoff macht, da er sich nicht seinen Gefühlen stellt. Kristoff erachtet es jedoch als sinnlos, da Anna mit ihrer wahren Liebe zusammen ist. Sven gibt jedoch nicht nach, als auf einmal ein Schneesturm sich über Arendelle ausbreitet, was die beiden zu dem Gedanken bringt, dass Anna nicht sicher sein kann, weshalb sie sich auf den Weg zurück nach Arendelle machen.

Sven im Schneesturm

Sven im Schneesturm.

Während die beide sich beeilen so schnell wie möglich das Schloss zu erreichen, wird der Schneesturm immer stärker, was Sven dazu bringt seine Geschwindigkeit zu erhöhen, weil Sven Kristoff unbedingt zu seiner wahren Liebe bringen möchte. Aus der Schlossbiobliothek können Olaf und Anna die beiden sehen und versuchen sie auf dem zugefrorenen See zu treffen. Während des Chaos werden Anna und Olaf von einander getrennt. Darüber hinaus bricht ein Schiff ein Teil des Eis, so dass das kalte Wasser zum Vorschein kommt. Sven kann Kristoff noch in Sicherheit bringen, fällt aber selber in das Wasser. Jedoch kann Sven überleben und sich auf einen Eisberg retten.

Sven neben Schlitten

Sven neben Kristoffs neuem Schlitten.

Als Sven wieder auf die anderen trifft, findet er Kristoff, Olaf und Elsa, die über den Tod von Anna trauern, da ihr Körper komplett aus Eis besteht aufgrund des Fluchs. Jedoch zerbricht das Eis, da sie einen Akt der wahren Liebe durchgeführt hat, um Elsa vor Hans zu retten. Das ist der Moment an dem Elsa versteht, dass Liebe und die Wärme in ihrem Herzen der Schlüssel ist das Königreich vom Winter zu befreien. Sie tut das während Sven, die während des Spektakels auftreten, aufleckt. Als das Königreich wieder vom Winter befreit ist, beansprucht sie den Thron wieder für sich. Sven wird von Elsa eine Medaille der Ehre für seine heldenhaften Taten verliehen. Anna, die ihre Liebe für Kristoff bekannt gab, schenkt ihm einen neuen Schlitten mit der Hilfe von Sven. Elsa verleiht Olaf eine eigene Wolke, damit er nicht schmilzt. Dieser muss niesen und seine Karottennase landet direkt in Svens Mund, welcher sie verschlingt. Das war jedoch nur ein Scherz, da Sven ihm die Karotte schnell wieder zurück gibt.

Die Eiskönigin: Party-FieberBearbeiten

Sven in Die Eiskönigin Party-Fieber

Sven in Die Eiskönigin: Party-Fieber.

In Die Eiskönigin: Party-Fieber unterstützt Sven Kristoff, Olaf und Elsa im Abschließen der Vorbereitungen für Annas Geburtstagsfeier. Am Tag der Feier überlässt Elsa ihm die Aufsicht über den Hof während ihrer Abwesenheit. Während eines Nickerchens, werden Sven, Kristoff und Olaf von den Schneechen überrascht, die herumturnen und Annas Geburtstagskuchen essen. Während Kristoff und Olaf die Kreaturen einsammeln, lässt sich Sven von ihnen anstecken und spielt mit ihnen zusammen, was dazu führt, dass seine Zunge an einer Eisstatue festfriert. Nach einigen Versuchen schafft es Sven jedoch sich wieder zu befreien, aber die große Anzahl der Schneechen droht die Feier zu ruinieren. Jedoch schaffen die drei es, bevor Anna und Elsa wieder da sind, die Ordnung im Hof wiederherzustellen. Zusammen mit den Schneechen bilden sie eine spektakuläre Formation, die Anna überrascht.

Am Ende des Kurzfilms sieht man Sven, Kristoff und Olaf, wie sie die Schneechen zu Marshmallow in Elsas Eispalast auf dem Nordberg bringen.

Die Eiskönigin: Olaf taut aufBearbeiten

Olaf und Sven in der Scheune

Sven und Olaf in Die Eiskönigin: Olaf taut auf.

Als Weihnachten Arendelle erreicht, öffnen Anna und Elsa die Tore, um eine große Weihnachtsfeier zu veranstalten. Sven und Kristoff sollen die Weihnachtsglocke auf den Hof bringen und die Glocke im Turm anbringen, damit die Schwestern das Weihnachtsfest offiziell beginnen lassen können. Leider bleibt keiner der Bewohner Arendelles für die Feier, da jede Familie ihre eigenen Weihnachtstraditionen hat. Um die beiden aufzumuntern, präsentiert Kristoff eine Weihnachtstradition, die er und Sven zusammen mit den Trollen früher gefeiert haben, welche durch das Lied „Die Ballade von Flemmingrad“ den Schwestern vorgestellt wird. Später stürmt Olaf in die Scheune, in welcher Sven liegt und überredet ihm bei seinem Plan mitzumachen. Zusammen machen sich die beiden auf den Weg in das Dorf von Arendelle, um dort nach Weihnachtstraditionen zu suchen.

Auf dem Weg zurück ins Schloss passiert ein Unfall mit dem Schlitten, so dass die beiden durch eine Schlucht getrennt werden. Als Olaf versucht zurück zum Schloss zu laufen, trifft er auf Wölfe und muss vor diesen fliehen. Als Sven das sieht, macht er sich ebenfalls auf dem Weg zum Schloss und versucht Kristoff zu erzählen, was passiert ist. Dieser versteht ihn jedoch nicht, was Sven sehr nervt. Zum Glück kommen Elsa und Anna vorbei, die Sven sehen und direkt verstehen, was er meint. Zusammen starten sie eine Suchaktion im Wald, wo sie Olaf finden, der erfährt, dass er die Weihnachtstradition von Anna und Elsa ist.

Weitere AuftritteBearbeiten

Sven im Die Eiskönigin Trailer

Sven im Die Eiskönigin - Völlig unverfroren-Trailer.

Zusammen mit Olaf ist Sven im animierten Kurzfilm, der als Trailer zu Die Eiskönigin - Völlig unverfroren in den Kinos lief. Im Kurzfilm verliert Olaf seine Nase, die er und Sven versuchen zurück zu holen. Jedoch denkt Olaf, dass Sven ihm diese Nase wegnehmen möchte, weshalb dies in einem kleinen Kampf endet. Letztendlich bekommt Sven die Karotte und gibt sie Olaf zurück, welcher jedoch wegen Sven niesen muss und so seinen Kopf verliert.

In Zoomania ist eine Elch-Version von Sven auf dem Cover für Die Eiskönigin 2 auf dem Stand von Herzog von Pitzbühl zu sehen.

In Vaiana verwandelt sich Maui versehentlich in Tamatoas Höhle in Sven.

Beziehung zu anderen CharakterenBearbeiten

KristoffBearbeiten

Sven und Kristoff

Sven und Kristoff.

Sven ist der beste Freund von Kristoff. Die beiden kennen sich seit ihrer Kindheit, als Kristoff Sven gerettet hat, und sind unzertrennlich. Kristoff benutzt eine sehr komische Stimme, wenn er Sven imitiert, was Sven scheinbar nicht stört. Kristoff liebt Sven über alles und bringt seinem Freund immer genug zu Essen (Karotten), welches sie oft untereinander wie Brüder teilen. Kristoff versteht Sven, obwohl dieser selber nicht sprechen kann, weshalb dieser oft seine Stimme imitiert. Sven sorgt sich viel um seinen Freund und sorgt dafür, dass dieser immer seinen Herzen folgt. Sven ist auch dafür verantwortlich, dass Kristoff Anna seine Gefühle gesteht, da Sven sofort gemerkt hat, dass er sie eigentlich liebt und nicht zurücklassen möchte. Er war auch derjenige, der Kristoff davon abgebracht hat Anna alleine auf den Nordberg gehen zu lassen. Als Sven in den Fluss gefallen ist, wartete Kristoff einige Sekunden, um auch sicherzugehen, dass Sven gut geht, obwohl er eigentlich Anna zur Hilfe eilen wollte.

Kristoff scheint seinen Freund beschützen zu wollen, da er, als Anna und Sven das eine einer Klippe erreichten und Anna ihm sagte, dass er springen solle, Anna sagte, dass sie Sven nicht einfach so einen Befehl geben kann. Jedoch hat er eine Sekunde später Sven exakt den gleichen Befehl gegeben. Er hat auch Olaf verboten mit Sven wie ein kleines Kind zu reden.

Obwohl Sven manchmal genervt ist von Kristoffs Egoismus, stehen sich die beiden sehr nah und behandeln sich wie Gleichberechtigte und nicht wie Besitzer und Haustier. Beide sorgen sich um das Wohlergehen des anderen.

OlafBearbeiten

Olaf und Sven

Olaf und Sven.

Nach Kristoff ist Olaf der engste Freund von Sven. Die beiden werden regelmäßig zusammen gesehen - besonders in Werbung und in Die Eiskönigin: Olaf taut auf. Ihre Freundschaft basiert auf den ähnlichen Charakterzügen, die die beiden haben. Beide sind sehr spielerisch, zärtlich und neugierig. Schon bei ihrer ersten Begegnung mochte Olaf Sven, da er das Rentier und seine Streiche bezaubernd findet. Genauso wuchs bei Sven die Sympathie für den gut gelaunten Schneemann und seine Karottennase.

In einigen Szenen wirkt Sven so, als wäre er nur an der Nase von Olaf interessiert, damit er diese essen kann. Dies ist aber nicht der Fall, da Sven Olaf stets nur einen Streich spielen möchte. Letztendlich gibt er Olaf die Nase immer wieder zurück, da er den Schneemann nur ärgern wollte.

AnnaBearbeiten

Sven und Anna

Sven und Anna.

Sven scheint Anna direkt seit ihrer ersten Begegnung ins Herz geschlossen zu haben. Es war Sven, der Kristoff davon überzeugte Anna bei ihrem Ziel ihre Schwester zu finden zu unterstützen, obwohl er wusste, dass es nicht einfach sein würde und es gefährlich werden kann. Sven scheint Anna beschützen zu wollen, da Sven oft zu ihr eilt, um sie zu beschützen, was gerade im dritten Akt des Films zu sehen ist, wo Anna gefährdet ist einzufrieren und daran zu sterben. Als Sven dachte, dass Anna gestorben sei, war er nicht wie sonst fröhlich drauf und für einen Spaß zu haben, sondern stumm und betrübt. Jedoch war er direkt wieder ganz normal, als er wusste, dass Anna doch nicht gestorben ist.


GalerieBearbeiten

WerbebilderBearbeiten

KonzeptbilderBearbeiten

MedienBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Die Filmmacher von Die Eiskönigin - Völlig unverfroren haben ein echtes Rentier in die Walt Disney Animation Studios eingeladen, um dieses zu studieren.
  • Die Filmmacher haben erwähnt, dass das Verhalten von Sven auf dem eines Hundes basiert, was logischerweise nicht der Realität entspricht.
  • Für ein Tier, das kein Pferd ist, ist Sven sehr schnell.
  • Sven hat das Geweih eines weiblichen Rentiers.
  • Sven symbolisiert die Bindung zwischen Anna und Kristoff, sowie Olaf die von Anna und Elsa.
  • Sven sollte ursprünglich Thor heißen. Man entschied sich aber gegen dem Namen, um Verwirrung mit dem Charakter aus den Marvel Comics sowie deren Verfilmungen von Disney selbst zu verhindern.

QuellenBearbeiten

NavigationBearbeiten