FANDOM


Alice schaut durch das Schlüsselloch

„Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?“

Diese Seite enthält Informationen über ein bestätigtes, zukünftiges Produkt.

Der Inhalt der Seite kann sich dramatisch ändern, wenn die Erscheinung des Produkts näher rückt und mehr Informationen verfügbar werden.


Toy Story 4 ist eine für 2019 angekündigte amerikanische 3D computeranimierte Komödie und die dritte Fortsetzung von Toy Story. Der Film soll in den USA am 21. Juni 2019 erscheinen und in Deutschland am 3. Oktober 2019.[2] Der Film wurde offiziell von Disney CEO Bob Iger am 6. November 2014 bestätigt, nachdem über ein Jahr lang spekuliert wurde.[3] Regie führt John Lasseter, dabei wird er von Josh Cooly als Co-Regiesseur unterstützt. Galyn Susman ist als Produzent tätig.[4][5][6] Lasseter, Andrew Stanton, Pete Docter und Lee Unkrich wurden bei der Konzeption der Geschichte beteiligt. Das Drehbuch wird von Rashida Jones und Will McCormack geschrieben.

HandlungBearbeiten

Woody, Buzz und der Rest der Bande erleben ein neues Kapitel in der Toy Story-Welt.[3] Laut der Los Angeles Times hat Lasseter erklärt, dass der Film von einer Liebesgeschichte handelt und da anfängt, wo Toy Story 3 aufgehört hat.[4] Details zur Liebesgeschichte wurden vor der D23 2015 angekündigt, wo John Lasster gegenüber ABC News sagte, dass Toy Story 4 die Liebesgesichte zwischen Woody und Porzellinchen erzählen wird.[7]

Der Film soll sieben Jahre nach Toy Story 3 angesiedelt sein.

Im März 2015 sagte Pixar-Präsident Jim Morris, dass er nicht glaube, dass der Film eine Fortsetzung des dritten Films ist, sondern eine eigenständige Fortsetzung sein wird. Die Nachricht wurde von Lasseter bestätigt, der sagt, dass das ein neues Kapitel für die Toy Story-Welt sei.[8]

CharaktereBearbeiten

ProduktionBearbeiten

Lee Unkrich sagte in vielen Interviews, dass Pixar derzeit keine Pläne für Toy Story 4 hätte. Toy Story 3 sollte die Beziehung der Spielzeuge und seinem Besitzer Andy ein phänomenales Ende bereiten. Er denkt, dass es toll ist, dass die Zuschauer einen weiteren Toy Story-Film sehen wollen, aber Pixar wird sich nun auf andere Geschichten konzentrieren. Er sagte aber auch, dass Pixar versucht, die Figuren am Leben zu halten, was man an den Toy Story Toons merke, es aber möglich wäre, dass ein Toy Story 4 in der Zukunft produziert wird, aber es keine Pläne derzeit gäbe. Im Juli 2010 hat Tim Allen, ein englischer Synchronsprecher, für einen weiteren Toy Story Film unterzeichnet, was aber nicht bedeutet, dass es einen weitern Film geben muss. Es kann gut sein, dass Disney und Pixar keine gute Idee für einen vierten Film haben, aber Tim Allen glaubte scheinbar, dass diese Idee kommen würde. Es zeigte aber, dass Disney und Pixar einen vierten Teil für möglich halten. Tom Hanks unterschrieb 2011 ebenfalls einen Vertrag und sagte, dass er glaubt, dass daran gearbeitet wird. Allerdings sagte John Lasseter, dass sie nichts bekannt gegeben haben und dass man deshalb noch nichts darüber sagen könne. Im Februar 2013 berichteten mehrere Quellen, dass ein Toy Story 4 in Produktion ist und 2015 in den Kinos erscheint. Einige Websites behaupteten sogar, dass Disney und Pixar den vierten Teil von Toy Story bestätigt hatten, aber Disney äußerte sich und stellte klar, dass das nichts Offizielles ist. In Muppets Most Wanted sagt Gonzo, dass er Will in Toy Story 4 treffen möchte.

Im Mai 2015 sagte Lasseter, dass er sich sehr freut, wieder die Regie zu führen. Er sagte auch, dass der Film sich noch am Anfang befindet, aber auch, dass er sich gut entwickelt. Er sagte auch noch, dass die Geschichte nicht wirklich eine Fortsetzung der letzten Filme sei, aber ein ganz neues Kapitel in der Toy Story-Welt öffnen würde.[9]

Auf der D23 Expo 2017 gab Lasseter bekannt, dass er als Regisseur zurücktreten wird und Cooley als alleinigen Regisseur verbleiben wird. Er sagte, dass er es nicht schaffen den Film zwischen seinen Positionen bei Pixar, den Walt Disney Animation Studios und den Disneytoon Studios zu leiten.[10][11] Jones und McCormack zogen sich im November 2017 wegen „philosophischer Differenzen“ aus dem Film zurück.[12] Am 18. Januar 2018 wurde bekannt gegeben, dass der Film von Stephany Folsom umgeschrieben wurde. Laut Potts im Juni 2018, schrieb Folsom drei Viertel des Drehbuchs von Jones und McCormack um.[13][14]

MusikBearbeiten

Randy Newman, der für die letzten drei Filme die Musik komponierte und schrieb, wurde bei der D23 Expo 2015 auch für den vierten Teil bestätigt.[13]

VideosBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dominick Cross (26. Februar 2016): „Newman on Putin, people, politics, music“. The Advertiser (auf Englisch). Archiviert. Abgerufen am 24. Oktober 2018.
  2. 2,0 2,1 Toy Story 4
  3. 3,0 3,1 Toy Story Four A Go". blog.bcdb.com, 7. November 2014
  4. 4,0 4,1 Warum Lasseter wieder 'Toy Story 4' arbeitet
  5. [1]
  6. Toy Story 4 Announced! Your Favorite Toys are Returning to the Big Screen
  7. 7,0 7,1 Disney's Lasseter: Woody will find love in 'Toy Story 4'
  8. Jim Morris Revela Los Secretos De Pixar (Spanisch)
  9. Lasster redet über 'Toy Story 4'
  10. Germain Lussier (17. Juli 2017): „John Lasseter Explains Why He's No Longer Directing Toy Story 4“. Gizmodo (auf Englisch). Abgerufen am 24. Oktober 2018.
  11. Maane Khatchatourian (14. Juli 2017): „‘Toy Story 4’: Josh Cooley Becomes Sole Director as John Lasseter Steps Down“. Variety (auf Englisch). Abgerufen am 24. Oktober 2018.
  12. Dave Mcnary (18. Januar 2018): Disney-Pixar Hires New Screenwriter for ‘Toy Story 4’ „Disney-Pixar Hires New Screenwriter for ‘Toy Story 4’“. Veröffentlicht auf Variety (auf Englisch). Abgerufen am 24. Oktober 2018.
  13. 13,0 13,1 „D23: Pixar Previews 'Finding Dory' and 'Toy Story 4'“. TheHollywoodReporter am 14. August 2015 (auf English). Abgerufen am 24. Oktober 2018.
  14. Camle Mcclintok (8. Oktober 2018): „Pixar scrapped three quarters of the Toy Story 4 script“. Veröffentlicht auf Radiotimes (auf Englisch). Abgerufen am 24. Oktober 2018.


NavigationBearbeiten